Zum Inhalt springen
Startseite » Wie findet man passende Cämpingplätze für Kind und Hund? || Werbung

Wie findet man passende Cämpingplätze für Kind und Hund? || Werbung

Es ist kein Geheimnis mehr: Ich finde Campingurlaube für Familien mit Hunden ideal! Zum einen ist man die ganze Zeit an der frischen Luft, die Unterkunft ist viel naturbezogener, die Kinder haben (oft) schnell Kontakt zu anderen Kindern und vor allem ist es günstiger. Gerade in einer Zeit, in der alles teurer wird ist das auch für uns Familien ein enormer Pluspunkt. Doch wie findet man passende Campingplätze für Kind und Hund? Ich verrate es euch!

Muss man auf Campingplätzen im Zelt schlafen?

Ha, na wer von euch hat sich auch gerade gedacht “Camping? Dafür bin ich zu alt!”. Ich höre meinen Mann und mich immer noch, als wir vor ein paar Jahren meinten, dass wir aus dem Camping-Alter raus sind. Inzwischen bin ich irgendwie wieder in das Alter gerutscht, aber mein Mann würde sich jetzt immer noch nicht darum reißen, im Zelt zu schlafen.

Muss er aber auch nicht!

Viele Campingplätze bieten nämlich auch sogenannte Mietobjekte an. Die können ganz unterschiedlich aussehen und es ist für jeden Geschmck etwas dabei. Vom Mietwohnwagen, über den altbekannten Bungalow bis hin zu Schlaffässern. Es gibt inzwischen nichts, was es nicht gibt!

Und das Gute: Oft sind die Preise auf Campingplätzen (selbst für Mietobjekte) wesentlich günstiger als für eine Ferienwohnung oder gar ein Ferienhaus.

Wenn ihr dieses Jahr also auch aufs Geld schauen müsst, schaut euch doch mal auf den Campingplätzen um!

Wie findet man Hunde- und kinderfreundliche Campingplätze?

Ich geb ja zu – es ist mitunter schon schwer herauszufinden, welche Unterkunft für Kinder oder Hunde geeignet ist. Jetzt aber noch Campingplätze für Kind und Hund finden zu wollen, erfordert noch einmal andere Recherchen als wenn ihr nur eines von beiden mit in den Urlaub nehmen wollt.

Aber: Ich wäre nicht hier, wenn ich nicht ein paar Tipps für euch hätte. Wenn ich auf Campingplatzsuche gehen würde, würde ich erst einmal im Familien- und Freundeskreis fragen. Vielleicht war gerade jemand Campen und kann euch erzählen, ob der Platz für Kind und Hunde geeignet war?

Aber auch das Internet ist voll von Infos. Man muss sie nur richtig filtern. Hier helfen natürlich auch wieder diverse Blogs, aber auch Facebook-Gruppen. Ich kann euch diese hier empfehlen:

Camping mit Hund

Camping mit Kindern (&Hund)

Hundefreundliche Campingplätze (max. 3 € pro Hund)

Oder man macht es ganz klassisch (und das liebe ich!) und schaut in Reiseführern nach.

Camping mit Hund – Die schönsten Plätze in Deutschland und Europa

Im Gu-Verlag ist vor einigen Wochen ein Reiseführer, passend zu dem Thema erschienen. In Zusammenarbeit mit PinCamp vom ADAC haben Angelika Mandler-Saul und Andrea Lammert einen Campingführer erstellt, der die schönsten Campingplätze in Deutschland und Europa vorstellt.

Wie findet man die besten Campingplätze?

Angelika Mandler-Saul und Andrea Lammert sind beide begeisterte Camperinnen und mit ihren Hunden unterwegs. Wie wir in der Schule gelernt haben, ist 1+1=2. Nach gleichem Schema ist so das Buch entstanden. Die beiden haben ihre eigenen Erfahrungen niedergeschrieben und dabei auch ihre persönlichen Tipps mit in dem Buch aufgeschrieben.

Ich muss sagen, dass ich beim Campen ja eher der Typ “so wenig wie möglich” bin. Daher musste ich bei der Packliste für den Hund etwas schmunzeln, als da Dinge wie “Outdoor-Hundematte, Camping-Dogbed, Hunde-Kühlmatte” oder “Schnüffelteppich” drin standen. Mit Campervan oder Wohnwagen mag das villeicht noch gehen – aber wenn man Kinder und nur ein Auto hat, beschränkt man sich automatisch – und das ist auch nicht schlimm!

Wie findet das Buch nun Campingplätze für Kind und Hund?

Eigentlich dachte ich, dass Buch beschreibt nur Campingplätze, die hundefreundlich sind. Aber nein, nein – weit gefehlt! Es finden sich auch Infos darüber, ob der Campingplatz kinderfreundlich ist!

In dem Buch gibt es eine ganz schön lange Legende, auf was die beiden Autorinnen Wert gelegt haben: Strandnähe, Brötchenservice, Internet, Hunde in der Unterkunft erlaubt, Hundedusche vor Ort, sind Hundezäune erlaubt oder ob auch Mehrhundebesitzer willkommen sind. Und dabei gibt es auch noch eine Rubrik “Kinderfreundlich”.

Jeder vorgestellte Campingplatz bekommt die passenden Symbole aus den Rubriken und wenn ein Campingplatz auch als kinderfreundlich eingestuft wurde, findet man das schnell anhand des Symbols heraus.

Was genau einen Campingplatz im Auge der Autorinnen kinderfreundlich macht, konnte man aber leider nicht herauslesen…

Die schönsten Campingplätze für Kind und Hund in Deutschland und Europa

Kommen wir aber mal zu den Campingplätzen, die in dem Buch zu finden sind. Der Titel lässt schon darauf schließen, dass es Campingplätze in Deutschland und Europa sind. Ganz subtil haben sie das gemacht.

In Deutschland sind es insgesamt 58 Campingplätze, die vorgestellt werden. Diese verteilen sich in mehreren Bundesländern. Allerdings gibt es auch ein paar Bundesländer, in denen gar keine Campingplätze erwähnt werden. Thüringen, Sachsen-Anhalt, Saarland und Hessen um genau zu sein. Dafür gibt es in anderen wieder sehr viele Campingplätze. Auf der einen Seite verstehe ich das – Bayern und die Ostsee sind einfach sehr beliebte Reiseziele. Auf der anderen Seite ist es aber auch Schade, da gerade Thüringen auch ein super Reiseziel ist und daher auch schöne Campingplätze für Kind und Hund hat.

Europa wurde in Nord- und Südeuropa eingeteilt. In Nordeueropa werden Campingplätze in den Niederlanden, Dänemark, Schweden, Norwegen, Polen und Teschechien vorgestellt. In Südeuropa gehts nach Österreich, Schweiz, Slowenien, Kroatien, Norditalien und Frankreich.

Übrigens: Zu jedem vorgestellten Campingplatz gibt es auch ein paar Ausflugstipps, bei dem auch Hunde mitkommen können.

Im Großen und Ganzen also ein toller Campingführer für Hundehalter – und auch für Familien geeignet. Es gibt noch ein paar Verbesserungsvorschläge, aber die sind besonders für Campinganfänger nicht von großer Bedeutung.

Habt ihr jetzt auch Lust aufs Camping mit Kind und Hund? Bei Instagram könnt ihr mit gerne erzählen, wo es demnächst hingeht.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner